Buch Osterreiten Traditionen Sorben

Das Osterreiten hat eine lange Tradition in der Lausitz. Im Domowina-Verlag in Bautzen ist jetzt dazu ein Buch erschienen. Bilder des bekannten sorbischen Fotografen Maćij Bulank mit dem beliebten Brauch des Osterreitens zu verbinden, dies war das Anliegen beim Entstehen dieses Bildbandes, teilt der Verlag mit. Für Einheimische wie auch für Besucher der Lausitz liegt rechtzeitig zum Osterfest das Buch „Jutry doma. Osterreiten“ vor.

»Die Sorben sind ein österliches Volk«, heißt es in einem der begleitenden Texte dieses Bildbandes. Dies zeigt sich besonders eindrücklich, wenn sich die verschiedenen Osterreiterprozessionen singend und betend in die benachbarte Pfarrgemeinde begeben, um die Frohe Botschaft zu verkünden. Maćij Bulank hat sie mit seiner Kamera begleitet und in berührenden Bildern diesen für die katholischen Sorben so wichtigen Brauch in allen Einzelheiten festgehalten, heißt es. Dem Buch beigegeben sind sorbischsprachige literarische Texte, zusammengestellt von Rejza Šěnowa. Die Fotos sind deutsch und sorbisch beschriftet. (st) 

Maćij Bulank, Jutry doma. Osterreiten, Textauswahl Rejza Šěnowa, 116 S., Farbfotografien, Hardcover, 978-3-7420-2590-6, 19,90 €

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden