Theater Intendantin Schauspiel Zittau Vertrag Ende

Die Schauspielintendantin Dorotty Szalma verlässt das Zittauer Theater. Die Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH und Dorotty Szalma haben "in beidseitigem Einvernehmen" vereinbart, das bestehende Vertragsverhältnis mit Wirkung zum Ende der Spielzeit 2020/21 aufzuheben, teilt das Theater mit. Dorotty Szalma wird sich zukünftig neuen beruflichen Aufgaben widmen, heißt es. 

Dazu teilt der Generalintendant des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau Klaus Arauner mit: »Dorotty Szalma hat in den letzten Jahren einen hervorragenden Beitrag zur guten Entwicklung unserer Theatergesellschaft nach der Fusion der Theaterstandorte in Görlitz und Zittau geleistet. Neben einer Vielzahl erfolgreicher Inszenierungsarbeiten ist insbesondere die Vertiefung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Dreiländereck sowie die regionale Vernetzung des Theaterstandortes Zittau mit Kooperationspartnern aus ganz unterschiedlichen Bereichen hervorzuheben. Für das außerordentliche persönliche wie künstlerische Engagement von Frau Szalma möchte ich mich im Namen des gesamten Ensembles sehr herzlich bedanken. Dass Frau Szalma das Gerhart-Hauptmann-Theater nun verlässt, bedauere ich. Für die neuen künstlerischen Herausforderungen, denen sie sich in Zukunft widmen wird, wünsche ich ihr alles Gute und viel Erfolg.« 

Klaus Arauner scheidet am 31. Juli 2021 altersbedingt aus. Anschließend wird Daniel Morgenroth Generalintendant. Bei seiner Vorstellung waren sich die Gesellschafter einig, dass die Region einen hervorragenden Theatermacher erhält. Die Stelle ist zunächst auf fünf Jahre befristet. Daniel Morgenroth wurde 1984 in Coburg geboren und war seit 2017 im Theater Konstanz als stellvertretender Intendant und Persönlicher Referent tätig. Er überzeugte mit einem spartenübergreifenden künstlerischen Ansatz, der sich auch in einem teamorientierten Führungsmodell abbilden soll, hieß es damals. Mit der Suche nach bespielbaren neuen Theater-Räumen, durch eine starke regionale und lokale Vernetzung wollte er das Theater an den Standorten Görlitz und Zittau zu einem Begegnungsort für alle Theaterinteressierten machen. Nun hat er leider eine wichtige Mitstreiterin verloren. (st) 4. Mai 2021

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden