Tierpark Görlitz Yak Geburt Mädchen weiß

Da guckst du! Lotti hält Ausschau nach Besuchern. Die Eseldame teilt sich ein Gehege mit einer weiteren Stute und einem Hengst im Tierpark in Bischofswerda. Nun können dort wieder Besucher empfangen werden, allerdings nur mit einem Termin. "Das lange Warten hat endlich ein Ende!", meldete der Tierpark bereits in der vergangenen Woche bei Facebook. "Wir freuen uns sehr, dass der Tierpark ab kommenden Montag pünktlich um 9 Uhr wieder für Gäste öffnen kann." Für den Besuch ist eine Anmeldung über die Internetseite https://tierpark-bischofswerda.de/ notwendig. Gleich auf der Startseite befindet sich der entsprechende Link, informiert der Tierpark. Und er gibt noch einen Tipp: Voraussetzung für die tägliche Öffnung des Tierparks ist ein 7-Tage-Inzidenzwert von unter 100 für den Landkreis Bautzen. Sie können diesen Wert vor dem Tierparkbesuch ebenfalls über den Link prüfen, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen.  

Zuvor freute sich der Tierpark in Bischofswerda noch über einen neuen Paten für einen Ara. Für den Tierpark und seine Bewohner ist diese Patenschaft etwas ganz Besonderes, denn es konnte damit erstmals die 100. Tierpatenschaft gezählt werden, schreibt der Tierpark. Ein großes Dankeschön für die Unterstützung vor allem in den letzten Monaten geht deshalb an alle Tierpaten! 

Ähnlich sieht es bei den anderen Tierparks in der Oberlausitz aus. So freuten sich die Görlitzer: Ganze 132 Tage mussten Zoofans auf tierische Begegnungen in der beliebten Einrichtung verzichten. Doch nicht nur unter Ihnen wird ab dem 15. März wieder große Freude herrschen, auch die Mitarbeiter des Tierparks sehnen die Wiedereröffnung schon lange herbei, schreibt der Tierpark. Direktor Sven Hammer ist guter Dinge: „Wir sind dankbar, dass unsere Argumente von der Politik ernst genommen wurden und die Entwicklung der Infektionszahlen eine Wiedereröffnung ermöglichen. Endlich wieder Menschen und Tiere zusammenzubringen und Bewusstsein für den Artenschutz zu schaffen, darum geht es doch in unserer Branche! Nun liegt es an uns allen, verantwortungsvoll mit der wiedererlangten Freiheit umzugehen.“

Deshalb laufen die Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren, um die Sicherheit der Besucher und die Umsetzung aller Auflagen zu gewährleisten, erklärte der Tierpark in der vergangenen Woche. Das müssen Besucher seit Montag wissen:

  • Im gesamten Tierpark gilt der Mindestabstand von 1,5m.
  • Maskenpflicht herrscht in allen geschlossenen Gebäuden, vor dem Eingang und Imbiss sowie für alle Kinder ab 10 Jahren auf allen Spielplätzen.
  • Tagestickets mit Termin können online oder vor Ort entsprechend Terminverfügbarkeit erworben werden. Jahreskartenbesitzer können direkt zum Eingang gehen.
  • Für alle Besucher ist der Zutritt nur nach Angabe von Kontaktdaten gestattet.
  • Um Menschenansammlungen zu vermeiden, finden keine Tierpräsentationen, Fütterungen oder Kamelreiten statt. (st) 16. März 2021

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden