Tourismus Oberlausitz Werbung Radweg

Für mehr Inlandstourismus macht sich auch die Oberlausitz stark. Zu den Attraktionen gehört die Via Sacra, die heilige Straße, mit religions- und kunsthistorisch bedeutsamen Denkmälern. Frei nach dem Motto "Ich bin dann mal weg" ist mit der Via Sacra ein spiritueller Pilgerweg anhand geistlicher Orte zu Fuß oder mit dem Rad erkundbar, informiert die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien. Eine der Stationen ist Zittau mit den berühmten Fastentüchern von 1472 und 1573. Außerdem soll das Unesco-Weltkulturerbe Fürst-Pückler-Park Bad Muskau in diesem Jahr noch mehr touristische Aufwertung und Vermarktung erfahren, teilt die Marketing-Gesellschaft mit. Ein weiterer Schwerpunkt sind die "Oberlausitzer Zwillinge", eine Fahrrad-Rund-Tour, die den Spreeradweg mit dem Oder-Neiße-Radweg verbindet. die mit Kartenmaterial und Übernachtungsangeboten angepriesen werden. Der Radtourismus hat sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreut, heißt es. Ähnlich ist es mit dem Wandern: Der Oberlausitzer Bergweg wurde am Ende des vorigen Jahres erneut durch den Deutschen Wanderverband als "Qualitätswanderweg" ausgezeichnet und ist damit bestens gerüstet für das kommende Frühjahr. 

2020 hat Corona die Tourismusbranche getroffen, schreibt die Marketing-Gesellschaft. Nach den Zahlen des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen ist vom Januar bis September 2020 im Vergleich zu 2019. dem bisher erfolgreichsten Jahr in der Oberlausitz, die Zahl der Übernachtungen um 17,4 Prozent gesunken. Außer der Sächsischen Schweiz verzeichneten andere Regionen in Sachsen noch höhere Rückgänge bei den Besuchern. Steigende Zahlen waren einzig in der Sparte Camping zu verzeichnen. 

Die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien hat ihren Sitz in Bautzen. Für die touristische Arbeit gab es bis 2020 auch den Tourismusverband Oberlausitz-Niederschlesien als eingetragenen Verein. Der wurde 1990 gegründet und zum Jahresende aufgelöst. Dessen Aufgaben wird die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien übernehmen, heißt es weiter in der Mitteilung vom Dezember. Damit gehe die Profilierung der Marketing-Gesellschaft einher. Der Bautzener Landrat Michael Harig erklärte: "Damit fallen zeitaufwändige Verwaltungsstrukturen weg und es entsteht eine vereinfachte effektivere Handlungsebene." (st) 18. Januar 2021

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden