Podcast Hoyerswerda Weißwasser Berlin Regenbogen

Barbara Schöneberger, Oliver Pocher, der Virologe Christian Drosten oder auch Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder erreichen mit ihren Podcasts inzwischen mehrere Millionen Hörer. Aber bereits seit Mai 2020 geht ein gewisser Patrick Mai in Berlin erfolgreich auf Sendung. Der 29-jährige Lausitzer ist in Hoyerswerda geboren und hier auch in die Schule gegangen, trommelte im Fanfarenzug der Stadt und spielte als Solo-Bläser die Fanfare. Bei der Städtischen Wohnungsgesellschaft lernte er Immobilienkaufmann, studierte später Musik in Osnabrück und Berlin und wirkte in vielen Musicals als Sänger und Schauspieler mit. Seit fünf Jahren ist Berlin seine Wahlheimat. Hier ist der angehende Sozialgerontologe gegenwärtig auch in der Leitung einer Berliner Seniorenresidenz tätig und engagiert sich für die Stadtpolitik. 

Zunächst ein bisschen aus Spaß, aber dann ganz ernsthaft, entdeckte er vor neun Monaten mit seinem Berliner Mikrofon-Kollegen Felix sowie Tonmeister und Designer Sebastian eine ganz besondere Marktlücke - die so genannten „Regenbogen-Gespräche“ als Podcast in der Zeit der Corona-Pandemie. 30 Sendungen mit über tausend spannenden Gesprächsminuten schwirrten bereits über die sozialen Kanäle und die eigens dafür eingerichtete Webseite. Mehr als 3.500 User zwischen 16 und 60 Jahre und mitunter auch älter aus Berlin und Umgebung und natürlich auch aus Hoyerswerda gehören jeden Freitag zu den begeisterten Podcast-Hörern. Persönliche Rückmeldungen gab es sogar aus Österreich, der Schweiz und Spanien sowie aus den USA, Russland, Schweden, Frankreich und Argentinien.

„Blond, frech und selten nicht immer einer Meinung, so fängt jeden Freitag das Wochenende mit einem Podcast aus Berlin an“, heißt es in der Ankündigung der beiden Hobby-Talker Patrick und Felix. Der 40-jährige Vertriebsleiter der Lebensmittelbranche hat übrigens ebenfalls sächsische Wurzeln und absolvierte in Weißwasser ein Volontariat bei der Lokalredaktion der „Sächsischen Zeitung“. Zu den „Plauder“-Gästen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Musik und Unterhaltung gehörten unter anderen bereits der Kandidat für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Kai Wegener (CDU), der als „Mister Börse“ bekannte Manuel Koch, der Leistungsturner und Olympionike Lukas Dauser sowie „Deine Freunde-Sänger“ und „The Voice-Kids“-Juror Lukas Nimscheck und „Mr. Pianoman“ Thomas Krüger. Für die Sendung am 18. Dezember haben sich die Protagnisten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Da können die Hörer mit der ersten Strophe aus „O, du fröhliche“ in den großen Podcast-Weihnachtschor einstimmen. (kay) 14. Dezember 2020

Webseite www.regenbogen-gespraeche.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden