Kulturshop Bautzen

Langsam zieht wieder Leben in leere Läden von Bautzen ein. Dabei hilft der „Kulturshop“ unter Regie des Innenstadt-Vereins. Freistehende Geschäfte bekommen ein Logo ins Schaufenster und rücken mit Veranstaltungen oder Ausstellungen wieder ins Blickfeld. Für den Shop in der Tuchmacherstraße 18 hat sich bereits eine Zukunft angebahnt. Dort entsteht eine Werkstatt, voraussichtlich auch ein Büro und Veranstaltungsraum. Mehrere Nutzer wollen sich die Räume teilen. Den Anfang macht André Mirtschink mit einer Werkstatt, in der er Kicker bauen will. Einer steht schon im Geschäft und kann benutzt werden. André Mirtschink lädt vor allem Jugendliche ein und setzt darauf, dass sie sich dann auch für Holzgestaltung interessieren. Das könnte dem einheimischen Handwerk helfen, Nachwuchs zu gewinnen. (st)

Weil André Mirtschink nicht ständig im Geschäft ist, sollten sich Interessenten per E-Mail bei ihm anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!