Das Lausitzer Leben lebt nun wieder auf. 20 Jahre lang hieß so eine Zeitungsseite, die über das kulturelle Leben in der Lausitz berichtet hat. Ende 2018 wurde sie eingestellt. Was sehr schade ist, weil sich viele Lausitzer dort wiedergefunden haben. Aber wie heißt es so schön, etwas abgewandelt: Das Lausitzer Leben ist tot. Es lebe das Lausitzer Leben! Hier ist nun wieder eine Plattform, auf der sich die Lausitzer Einrichtungen und Initiativen wiederfinden können. Davon gibt es wirklich viele: Tierparks, Theater, Museen, Verlage, Festivals, Begegnungs- und Veranstaltungsorte wie die Kulturfabrik in Hoyerswerda oder das Steinhaus in Bautzen, Kinos, Galerien, Künstler und mehr. Vielleicht wird die Seite technisch am Anfang noch etwas holpern und vielleicht dauert es eine Weile, bis hier so viele wie möglich auftauchen. Doch es soll der Beginn einer hoffentlich wundervollen Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern sein. Zunächst gibt es zwei Rubriken: das Bild des Monats, bei dem ein Kunstwerk aus der Lausitz vorgestellt wird, und das Buch des Monats mit einer Lektüre aus der Lausitz, und natürlich aktuelle Informationen und Veranstaltungsankündigungen. Ich wünsche mir viele Leser und viele Meinungen, gern unter der E-Mail-Adresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf einen spannenden Austausch! Ihre Silvia Stengel.

(8. März 2019)