Kloster Garten Panschwitz Kuckau

Wasser plätschert durch den Garten, der Mohn zeigt riesige Blüten, die ersten Pfingstrosen sind auch schon aufgegangen. Der Garten im Kloster St. Marienstern in Panschwitz Kuckau bei Kamenz beeindruckt mit liebevoll gestalteten Beeten. Nach der Corona-bedingten Schließung öffnete er am 10. Mai wieder und es kamen zahlreiche Besucher, die allein schon wegen der Größe des Umwelt- und Lehrgartens bei genügend Abstand unterwegs sein konnten. Am ersten Tag war der Eintritt frei, es mussten sich aber alle Besucher registrieren lassen, damit sie bei einem Corona-Fall ermittelt werden können. Eine Schutzmaske muss nicht getragen werden. Hunde dürfen angeleint mit hinein. 

Über 500 Pflanzenarten können in der 6.000 Quadratmeter großen Anlage entdeckt werden, viele sind mit einem Hinweisschild versehen. Zur Anlage gehören ein historischer Kräutergarten, Beete mit einheimischen Heilpflanzen, alte und neue Gemüsearten wie Mangold und Artischocke, ein Teich mit einem Wasserlauf, eine Streuobstwiese mit der alten Apfelsorte "Roter Boskoop" und der Birnensorte "Gräfin von Paris" und ein Kreativbereich für Kinder mit einer Rutsche. Der Garten wurde 1994 zur Vermittlung von Wissen über Kräuter, Heilpflanzen, gesunde Ernährung und umweltgerechtes Gärtnern eröffnet und nimmt Bezug auf die klösterliche Heilkunde sowie traditionelle und regionaltypische Sorten, schreibt das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen als Träger. In der Woche vom 11. bis 15. Mai wird kein Eintritt für Besucher erhoben, steht auf der Internetseite für den Garten. Ab dem 17. Mai öffnet er wieder zu den bisherigen Eintrittspreisen. Wegen der Corona-Gefahr hat das Bildungswerk alle geplanten Veranstaltungen vorerst bis zum 30. Juni 2020 abgesagt. (st)

Umwelt- und Lehrgarten im Kloster St. Marienstern, Ćišinskistraße 35, 01920 Panschwitz-Kuckau, geöffnet Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, Sonn- und Feiertag von 13 bis 17 Uhr, Eintritt für Erwachsene 3 Euro, Kinder bis 16 Jahre 1 Euro, Familienkarte (2Erw./2 oder mehr Kinder) 7 Euro, Gruppen ab 10 Personen 2 Euro pro Person

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden