Fidelio Theater Cottbus

Die Erinnerungen sind noch wach an die eindrucksvolle Open-Air-Aufführung von Beethovens Oper „Fidelio“ vor sechs Jahren im Hof des ehemaligen Zuchthauses in Cottbus. Damals erlebten mehrere tausend Besucher im größten politischen Gefängnis der DDR und dem heutigen Menschenrechtszentrum eine Inszenierung, die nicht nur wegen der Musik und Handlung zu Beifallsstürmen animierte. Auch der leidgeprüfte Ort der Aufführung der einzigen Oper Ludwig van Beethovens (1770-1827) und die Szenen der Willkür und Erniedrigung von anders denkenden und entrechteten Menschen hinterließen im Jahr 2014 tiefe Spuren bei den Theatergästen. Über 300 Sänger gaben damals dem berühmten Gefangenenchor eine gewaltige und unverwechselbare Stimme.

„Dieser eindrucksvollen Inszenierung wollten wir nach so kurzer Zeit keine szenische Neuproduktion folgen lassen“, sagte der Cottbuser Theaterintendant René Serge Mund. Stattdessen habe sich das Staatstheater jetzt zu einer konzertanten Aufführung im Beethoven-Jubiläumsjahr im Großen Haus entschlossen. „Sie bietet Gelegenheit, sich ganz auf die meisterhafte Musik und den Text zu konzentrieren und dadurch intensiv in die Ideenwelt dieser Oper einzutauchen“, sagte Mund. Er ist überzeugt, dass Beethoven mit seiner 1814 uraufgeführten Rettungs- und Befreiungsoper der Liebe, Treue, Verantwortung und der Rechtsstaatlichkeit ein Denkmal setzte.

„Fidelio“ beruht auf einer wahren Geschichte, die sich in den Wirren der französischen Revolution zugetragen haben soll. Im Fokus der konzertanten Cottbuser Aufführung im Beethovenjahr steht die geniale Musik des großen Komponisten. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Alexander Merzyn singen und spielen unter anderen Eleonore Maguerre (Leonore), Mirjam Miesterfeldt (Marzelline), Andreas Jäpel (Pizarro) und Nils Stäfe (Don Fernando) sowie der Opernchor des Staatstheaters und der Sinfonische Chor der Singakademie Cottbus. Es spielt das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus. Nach der Premiere am 4. März gibt es In der neuen Spielzeit nur noch am 24. Mai eine weitere Vorstellung von „Fidelio“ im Großen Haus am Schillerplatz. (kay)

„Fidelo“ im Großen Haus am Cottbuser Schillerplatz wieder am 24. Mai, 19.30 Uhr, Tickettelefon 0355-78 24 242 (Achtung! Das Staatstheater hat den Spielbetrieb in allen Spielstätten vorläufig eingestellt.) 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden