Theater Senftenberg Premiere

„Liebe Grüße…oder wohin das Leben fällt“ feierte am 30. Januar im Studio des Senftenberger Theaters Premiere. Die berührende Zeitreise über drei Generationen des niederländischen Autors Theo Fransz (in der Übersetzung von Andrea Kluitmann) wurde von Heidrun Warmuth inszeniert, teilte das Theater mit. Die Welt von Moritz steht darin plötzlich Kopf. Mathilde, seine Großmutter bereist fremde Städte. Seinem Vater Fabian begegnet er auf Schritt und Tritt. Und Moritz entdeckt, dass Alois in Mathilde verliebt war, aber auch der Vater seines Vaters ist. Überall scheinen Geheimnisse verborgen zu sein. Moritz entwickelt detektivisches Fingerspitzengefühl, um ihnen auf die Spur zu kommen. Was aber, wenn man merkt, dass jemand nur die halbe Wahrheit erzählt? Und was kann man tun, wenn man manches gar nicht wissen will?  Und was wäre, wenn man seinem eigenen Vater als gleichaltrigem Kumpel begegnen könnte? Was wäre, wenn die eigene, zunehmend demente Oma plötzlich als junge Frau vor einem stünde? So kündigte das Theater das Stück an, das klang noch etwas rätselhaft. Versprochen wurde jedoch eine poetisch-liebevolle Inszenierung über das Älterwerden, das Schicksal, eine Vater-Sohn Beziehung und über Demenz. Gehüllt in Licht und Schatten geht es gemeinsam mit Moritz auf Phantasiereisen durch das Bühnenbild von Hanna Zimmermann, hieß es. Der Autor Theo Fransz machte sich auf die Suche nach der Antwort auf die Fragen: Welche Spuren hinterlasse ich in meinem Leben? Wie soll man über mich reden, wenn ich nicht mehr da bin? Welche Spielregeln gibt es im Leben? Das Stück wird hauptsächlich im Vormittagsspielplan für Schüler angeboten. (st)

„Liebe Grüße…oder wohin das Leben fällt“ im Studio Senftenberger Theater, Kartenanfragen über die Theaterkasse im Besucherzentrum unter Telefon 03573 801286. Über die Schulvorstellungen können sich Lehrer bei der Theaterpädagogin Franziska Golk unter Telefon 03573 801 275 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! informieren.

(Achtung! Das Theater hat alle Vorstellungen bis zum Ende des Sommers abgesagt.)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Senden