Für die Amphitheatersaison am Senftenberger See läuft der Vorverkauf. Am 25. Mai ist dort Mackie Messer zum ersten Mal zu erleben, der König der Unterwelt in London. "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht mit der Musik von Kurt Weill hat Premiere. Regie führt der Senftenberger Theaterchef Manuel Soubeyrand.

Insgesamt 67 Veranstaltungen bietet das Amphitheater in Großkoschen, die Sommerspielstätte der Neuen Bühne Senftenberg, in diesem Jahr. Angekündigt wird eine bunte Mischung aus Theater, Kabarett, Show und Musik.

In der Reihe Familiensommer sind "Oh wie schön ist Panama" von Janosch, der Kinderbuchklassiker mit dem kleinen Bären, dem kleinen Tiger und der Tigerente, am 16. Juni zu erleben. Am 30. Juni können Menschen ab vier Jahren das Familienmusical "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" nach der Romanvorlage von Michael Ende sehen, teilt das Theater mit.

Zu den Konzertgästen gehören Anna Loos (28. Juni), Heinz Rudolf Kunze (2. August), Purple Schulz (16. August) und die Band Radio Doria mit Jan Josef Liefers (15. August). Außerdem treten Gitte Haenning & Band (29. Juni), die 17 Hippies (27. Juli) und die Band Keimzeit (6. September) auf.

Ingo Appelt erzählt am 17. August in seinem Programm "Der Staatstrainer" von seinem Geheimrezept gegen die deutsche Depression, heißt es weiter in der Pressemitteilung der Neuen Bühne. Für Fans von Johnny Cash gibt es am 26. Juli eine Show. Für Kabarettfreunde sind zum Beispiel die Leipziger Academixer im Spielplan. Die wollen das Beste aus ihren Programmen zeigen. So heißt der Abend am 28. Juli dann auch "Na Bestens!".

Das ganze Programm im Netz: www.theater-senftenberg.de

Karten unter Telefon 03573  801 286